Hand Maus

Kanzlei News

Einspruch gegen SteuerbescheidWas bedeutet
Ist ein Musterverfahren vor dem Bundesfinanzhof oder dem Bundesverfassungsgericht anhängig, empfiehlt es sich in der Regel, gegen nachteilige Steuerbescheide Einspruch einzulegen und gleichzeitig das Ruhen des Einspruchsverfahrens nach § 363 Abs. 2 Satz 2 Abgabenordnung zu beantragen. Doch warum ist weiterlesen
Private und betriebliche NutzungLuxus-Auto als Betriebsausgabe: Darauf achten Steuer-Prüfer
Bei Betriebsprüfungen des Finanzamts halten die Prüfer in der Regel Ausschau nach Betriebsausgaben, die entweder privat veranlasst sind oder einen unangemessenen Repräsentationsaufwand darstellen. Insbesondere bei einem teuren Firmenwagen sind kritische Überprüfungen des Finanzamts vorprogrammiert. Schritt 1: Unangemessener Repräsentationsaufwand Ist der weiterlesen
Volle Versteuerung trotz privater Nutzung?Verkauf des betrieblichen Firmenwagens: Das gilt steuerlich
Beim Verkauf eines Firmenwagens stellt sich die Frage, ob der gesamte Verkaufspreis versteuert werden muss – für die private Nutzung muss schließlich ein Nutzungsanteil versteuert werden. Wenn also nicht alle Pkw-Kosten den Gewinn mindern, warum dann den gesamten Veräußerungsgewinn versteuern? weiterlesen
Energetische Sanierung und PV: Finanzverwaltung präzisiert Infos

Energetische Sanierung und PV: Finanzverwaltung präzisiert Infos

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Bei der steuerlichen Förderung energetischer Gebäudesanierungen kommt es immer wieder zu Unstimmigkeiten zwischen Finanzämtern und Steuerzahlern. Ein FAQ des Bundesfinanzministeriums soll jetzt für mehr Klarheit sorgen. Gleiches gilt für ein neues Merkblatt zur ertrag- und umsatzsteuerlichen Behandlung bestimmter Photovoltaikanlagen. Steuerermäßigung weiterlesen
Sachspenden:

Sachspenden:

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Worauf Betriebe steuerlich achten müssen Ob ausrangierte Transporter, Baumaterial oder Lebensmittelspenden: Viele Unternehmen unterstützen bedürftige Menschen, Vereine oder Organisationen mit Sachspenden. Doch Vorsicht: Auch der Fiskus wird hellhörig, wenn Unternehmen Teile ihres Betriebsvermögens abgeben. So viel vorweg: Grundsätzlich sind Geldspenden weiterlesen
Ist die Vorfälligkeitsentschädigung steuerlich absetzbar?
Verkauft ein Immobilieneigentümer eine privat vermietete Immobilie und es gibt für diese Immobilie noch ein Darlehen bei der Bank, wird die Bank in aller Regel eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Hier stellt sich die Frage, ob diese Vorfälligkeitsentschädigung steuerlich als Werbungskosten aus weiterlesen
Verkauf des betrieblichen Firmenwagens: Das gilt steuerlich
Beim Verkauf eines Firmenwagens stellt sich die Frage, ob der komplette Veräußerungspreis zu versteuern ist – für die Privatnutzung muss ja ein Privatnutzungsanteil versteuert werden. Dadurch können nicht alle Pkw-Kosten den Gewinn mindern, warum also dann den vollen Verkaufsgewinn versteuern? weiterlesen
Gehaltsextra Gesundheitsförderung: Das ist zu beachten
Bis zu 600 Euro pro Mitarbeiter und Jahr können Arbeitgeber steuerfrei für die Gesundheitsförderung ausgeben. Welche Voraussetzungen für das Gehaltsextra erfüllt sein müssen und welche Maßnahmen möglich sind. Unternehmer können ihre Beschäftigten mit zahlreichen Gehaltsextras motivieren. Ein in der Praxis weiterlesen
Spekulationsgeschäft auch bei unentgeltlicher Überlassung?
Wer eine vermietete Immobilie innerhalb von zehn Jahren nach dem Kauf mit Gewinn verkauft, muss den Gewinn versteuern. Doch liegt ein sogenanntes Spekulationsgeschäft auch dann vor, wenn die Immobilie dem eigenen Kind, den Eltern oder Schwiegereltern unentgeltlich überlassen wurde? Es weiterlesen
Soll-Versteuerung: Umsatzsteuerrückerstattung bei Forderungsausfall

Soll-Versteuerung: Umsatzsteuerrückerstattung bei Forderungsausfall

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Die Arbeit beim Kunden ist erledigt und die Umsatzsteuer im Rahmen der Soll-Versteuerung beim Finanzamt angemeldet bzw. abgeführt. Fällt dann die Forderung des Kunden unerwartet aus, muss eine Umsatzsteuerkorrektur vorgenommen werden, um die Umsatzsteuer erstattet zu bekommen. Doch wann gilt weiterlesen
Einnahmen-Überschussrechnung: Einzelaufzeichnung nötig?
Bei Betriebsprüfungen durch das Finanzamt kommt es häufig zu einem unschönen Abschluss, wenn der Prüfer vermeintliche Mängel an der steuerlichen Kassenführung aufdeckt. In diesen Fällen drohen Zuschätzungen zum Umsatz und Gewinn – und damit teils hohe Steuernachzahlungen. Doch ein Beschluss weiterlesen
Steuerspielregeln für elektronisches Fahrtenbuch

Steuerspielregeln für elektronisches Fahrtenbuch

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Beim elektronischen Fahrtenbuch kommt es immer wieder zu Kontrollen und zu Streitfällen. Eine wichtige Rolle spielen zum Beispiel die zeitnahe Aufzeichnung der Fahrten und relevante Notizzettel. Alle Details zu einem Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf. Führt ein Selbständiger für seinen Firmenwagen weiterlesen
Gehaltsextra Firmenfahrrad: Das gilt steuerlich

Gehaltsextra Firmenfahrrad: Das gilt steuerlich

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Chefs können ihren Mitarbeitern ein Betriebsfahrrad zur privaten Nutzung aushändigen. Der Clou an diesem beliebten Gehaltsextra: Wird das Fahrrad zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn überlassen, ist dieser geldwerte Vorteil für den Mitarbeiter nach § 3 Nr. 37 EStG komplett steuerfrei. weiterlesen
Erpressung durch Hacker: Ist Lösegeld eine Betriebsausgabe?

Erpressung durch Hacker: Ist Lösegeld eine Betriebsausgabe?

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Kleine und mittlere Unternehmen sind leider ein beliebtes Ziel von Hackerangriffen. Wer Opfer wird, sieht sich oft mit Lösegeldforderungen konfrontiert. Das heißt: Geld gegen Daten oder die Freischaltung des EDV-Systems. Gehen Unternehmer darauf ein, können sie die Kosten unter Umständen weiterlesen
FREIE STELLE ALS JAHRESABSCHLUSSMITARBEITER:IN (m/w/d)
BESCHÄFTIGUNGSART: Vollzeit & Teilzeit HAUPTAUFGABEN: Selbständige Bearbeitung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen für Unternehmen aller Rechtsformen. . QUALIFIKATIONEN: Berufserfahrung DATEV-Kenntnisse Sicherer Umgang mit Microsoft-Anwendungen (Word, Excel). . UNSER ANGEBOT: Eigenverantwortliche und abwechslungsreiche TätigkeitHome Office ist selbstverständlich möglich Arbeit mit interessantem Mandantenkreis weiterlesen
FREIE STELLE ALS SEKRETÄR:IN (m/w/d)

FREIE STELLE ALS SEKRETÄR:IN (m/w/d)

By Melanie Fussnegger, Allgemein
BESCHÄFTIGUNGSART: Voll- oder Teilzeit.. HAUPTAUFGABENBegrüßung und Empfang unserer Mandanten Koordination von Terminen und Pflege der Telefonzentrale Bearbeitung und Verwaltung der Korrespondenz Verantwortung für den Postein- und -ausgang Anlage und Pflege von Stammdaten. . QUALIFIKATIONEN: Eigeninitiative, Engagement und Selbstständigkeit Stark in weiterlesen
FREIE STELLE ALS FINANZBUCHHALTER:IN (m/w/d)

FREIE STELLE ALS FINANZBUCHHALTER:IN (m/w/d)

By Melanie Fussnegger, Allgemein
BESCHÄFTIGUNGSART: Voll- oder Teilzeit HAUPTAUFGABEN: Selbständige Betreuung der Finanzbuchhaltung. . QUALIFIKATIONEN: Berufserfahrung DATEV-Kenntnisse Sicherer Umgang mit Microsoft-Anwendungen (Word, Excel). . UNSER ANGEBOT: Eigenverantwortliche und abwechslungsreiche Tätigkeit Home Office ist selbstverständlich möglich Arbeit mit interessantem Mandantenkreis Angenehmes Arbeitsklima Moderne Büro- und weiterlesen
Weihnachtsgeschenke: So klappt's mit dem Vorsteuerabzug
Möchten Sie Kunden, Geschäftspartner oder deren Mitarbeiter zur Weihnachtszeit beschenken, müssen Sie einige steuerliche Spielregeln beachten. Hier ein Überblick. Geschenke sind aktuell nur als Betriebsausgaben abziehbar, wenn der Wert des Geschenks netto nicht über 35 Euro pro Jahr und Empfänger weiterlesen
Vergütung zusätzlicher Arbeitsstunden: Das gilt für Teilzeitkräfte
Vergütung zusätzlicher Arbeitsstunden: Das gilt für Teilzeitkräfte Teilzeitbeschäftigte dürfen nicht schlechter behandelt werden, wenn es darum geht, eine erhöhte Vergütung wegen Überschreitung einer bestimmten Zahl an Arbeitsstunden zu erhalten. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshof hervor. Teilzeitbeschäftigte weiterlesen
Dienstrad: Wer krank ist, muss Leasingrate trotzdem zahlen

Dienstrad: Wer krank ist, muss Leasingrate trotzdem zahlen

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Das Arbeitsgericht Aachen hat sich mit der Frage befasst, wer die Leasingraten für ein Dienstfahrrad zu zahlen hat, wenn ein Arbeitnehmer längerfristig erkrankt ist. Danach müssen Arbeitnehmer, die Krankengeld beziehen, die Leasingraten für ein durch Lohnumwandlung finanziertes Dienstfahrrad selbst tragen. weiterlesen
Finanzamt fordert Wechsel der Gewinnermittlungsart: Muss ich?

Finanzamt fordert Wechsel der Gewinnermittlungsart: Muss ich?

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Haben Sie den Gewinn Ihres Unternehmens bisher nach der Einnahmen-Überschussrechnung gemäß § 4 Abs. 3 EStG ermittelt und das Finanzamt hat Sie aufgefordert, zum 1. Januar 2024 zur Bilanzierung überzugehen? Dann haben Sie vielleicht noch die Möglichkeit, diesen Wechsel vom weiterlesen
Gesetzliche Lohnuntergrenze

Gesetzliche Lohnuntergrenze

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Mindestlohn steigt: Eine To-do-Liste für Arbeitgeber Zum 1. Januar 2024 soll der gesetzliche Mindestlohn auf 12,41 Euro steigen, bevor Anfang 2025 die nächste Erhöhung ansteht. Das stellt einige Arbeitgeber vor Aufgaben. Im Juni 2023 übermittelte die Mindestlohnkommission ihren Vorschlag zur Anpassung weiterlesen
Recht auf Lücke?

Recht auf Lücke?

By Melanie Fussnegger, Allgemein
Sind lückenlos fortlaufende Rechnungsnummern Pflicht? Ausgestellte Rechnungen müssen fortlaufende Rechnungsnummern tragen. Doch was passiert, wenn das Finanzamt bei einer Prüfung feststellt, dass einzelne Nummern fehlen? Eine Argumentationshilfe für Unternehmer. Ermittelt ein selbstständiger Handwerker seinen Gewinn nach der Einnahmen-Überschussrechnung gemäß Paragraph weiterlesen
PV-Anlage: Fragebogen zur steuerlichen Erfassung noch nötig?
Mit Inkrafttreten des Jahressteuergesetzes 2022 entfielen für viele Betreiber von PV-Anlagen steuerliche Abgaben. In der Praxis stellt sich seither die Frage, ob der Fragebogen des Finanzamts zur steuerlichen Erfassung gewerblicher Vergütungen in entsprechenden Fällen überhaupt noch ausgefüllt werden muss. Die weiterlesen
Zinsloses Darlehen an Bekannte: Wann Schenkungsteuer anfällt
Die Gewährung eines zinslosen Darlehens an Kinder, Verwandte oder Bekannte löst einen Schenkungsteuertatbestand aus. Schließlich werden „Zinsen“ geschenkt. Ab dieser Summe wird Schenkungsteuer fällig. Wird ein Privatdarlehen zwischen Freunden zinslos vereinbart, handelt es sich in Höhe von 5,5 Prozent der weiterlesen
Handwerkerbonus: Neue Steuerurteile und Steuertipps

Handwerkerbonus: Neue Steuerurteile und Steuertipps

By Melanie Fussnegger, Allgemein
Der Handwerkerbonus winkt Mietern und Eigenheimbesitzern, wenn sie einen Handwerker mit Arbeiten im Privathaushalt beauftragen. Nun gibt es zwei neue Urteile zur Steuerermäßigung. Das sind die Grundzüge zur Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Mieter oder Eigenheimbesitzer für im weiterlesen
Bauabzugsteuer: Freistellungsbescheinigung gibt es nicht immer

Bauabzugsteuer: Freistellungsbescheinigung gibt es nicht immer

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Erbringt ein Handwerker an einem Unternehmen Bauleistungen, muss der Rechnungsempfänger unter bestimmten Voraussetzungen eine 15-prozentige Bauabzugsteuer einbehalten und ans Finanzamt abführen. Es gibt zwar die Möglichkeit, eine Freistellungsbescheinigung zu beantragen. Diese kann jedoch verweigert werden, wie ein aktuelles Urteil zeigt. weiterlesen
Vorerst keine Abschaffung der Lohnsteuerklassen-Kombi III/V
Im Koalitionsvertrag ist zu lesen, dass der Gesetzgeber die Lohnsteuerklassen-Kombination III/V für Ehegatten abschaffen möchte. In einem Interview hat Bundesfinanzminister Christian Lindner nun jedoch klargestellt, dass das kurzfristig nicht umsetzbar ist. Was das für Eheleute bedeutet. Ehegatten, die sich für weiterlesen
Inflationsausgleichsprämie: Risiko
Chefs können ihren Mitarbeitern eine Inflationsausgleichsprämie zahlen. Auf die Frage, ob die Steuerbefreiung auch für dauerhafte Lohnerhöhungen gilt, hat das Finanzministerium eine Antwort in seinen FAQs. Arbeitgeber dürfen ihren Beschäftigten im Zeitfenster zwischen dem 26. Oktober 2022 und dem 31. weiterlesen
Keine ermäßigte Besteuerung von Corona-Hilfen

Keine ermäßigte Besteuerung von Corona-Hilfen

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Corona-Hilfen sind Betriebseinnahmen und auch als solche zu versteuern. Das Finanzgericht Münster urteilte, dass die im Jahr 2020 gezahlten Corona-Hilfen keine außerordentlichen Einkünfte darstellen und somit auch nicht ermäßigt besteuert werden können. Haben Betriebe während der Corona-Pandemie finanzielle Hilfen erhalten, weiterlesen
Trinkgelder aus Trinkgeldpool steuerfrei

Trinkgelder aus Trinkgeldpool steuerfrei

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Trinkgeld muss untershiedlich versteuert werden, je nachdem, wer es bekommt. Arbeitnehmer müssen in der Regel keine Lohnsteuer für Trinkgeld zahlen. Doch es gibt Ausnahmen. Was Sie dazu wissen sollten. Bekommt ein Unternehmer für eine handwerkliche Leistung ein Trinkgeld, muss er weiterlesen
Kein Home-Office möglich: Umzugskosten steuerlich absetzbar?

Kein Home-Office möglich: Umzugskosten steuerlich absetzbar?

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Wer aus beruflichen Gründen umzieht, kann seine Umzugskosten unter Umständen als Werbungskosten geltend machen. Doch gilt das auch, wenn die bisherige Wohnsituation keine Heimarbeit zuließ und Arbeitnehmer deshalb in eine größere Wohnung ziehen? Mit dieser Frage hat sich der Bundesfinanzhof weiterlesen
Steuerfreies Deutschlandticket auch für Minijobber

Steuerfreies Deutschlandticket auch für Minijobber

By Melanie Fussnegger, Kanzlei News, Steuertipps
Arbeitgeber, die ihre Minijobber finanziell entlasten möchten, können diesen das Deutschlandticket nach § 3 Nr. 15 EStG steuerfrei zuwenden. Die gute Nachricht: Verdient ein Minijobber den Höchstbetrag von 520 Euro im Monat und erhält zusätzlich das 49-Euro-Ticket, ändert sich am weiterlesen
Dienstwagen: Dürfen GmbH-Geschäftsführer ihn privat nutzen?

Dienstwagen: Dürfen GmbH-Geschäftsführer ihn privat nutzen?

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Befindet sich im Betriebsvermögen einer GmbH ein Firmenwagen und ist der GmbH-Gesellschafter zu mehr als 50 Prozent an der GmbH beteiligt, ruft das meist das Finanzamt auf den Plan. Ein Verhaltens-Knigge für beherrschende GmbH-Gesellschafter. Grundsätze zur Firmenwagennutzung Befindet sich im weiterlesen
Steuerabzug: So muss das Arbeitszimmer aussehen

Steuerabzug: So muss das Arbeitszimmer aussehen

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Wer sein Arbeitszimmer bei der Steuer geltend machen möchte, muss einige Voraussetzungen beachten. Private Nutzung ist nur in geringem Umfang erlaubt, weshalb man das Zimmer fotografieren und ein Tagebuch führen sollte. Wie das Zimmer aussehen muss und wie viel Geld weiterlesen
Gemeinsame Immobilie: Steuerrisiko nach Ehescheidung

Gemeinsame Immobilie: Steuerrisiko nach Ehescheidung

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Lässt sich ein Ehepaar scheiden und einer der beiden bleibt in der gemeinsamen Wohnung oder im gemeinsamen Haus, kann ein späterer Verkauf des Eigentumsanteils an der Immobilie zu steuerlichen Nachteilen führen. Ein steuerliches Risiko besteht immer dann, wenn zwischen An- weiterlesen
Kettenschenkung: Rechtssicherheit für Betriebe

Kettenschenkung: Rechtssicherheit für Betriebe

By Melanie Fussnegger, Allgemein
Kettenschenkungen haftete bisher das Prädikat an, vom Finanzamt gerne angezweifelt und kassiert zu werden. Doch das gehört jetzt der Vergangenheit an. Bundesfinanzhof erlaubt die Vermögensübergabe in der Reihe unter bestimmten Voraussetzungen. Nach einem Beschluss des Bundesfinanzhofs (BFH v. 28.07.2022, Az. II weiterlesen
49-Euro-Ticket als Jobticket: So bleibt es steuerfrei
Das 49-Euro-Ticket lohnt sich auch für Unternehmen, die Jobtickets an ihre Beschäftigten ausgeben. Arbeitgeber können das Deutschlandticket als Betriebsausgabe geltend machen. Das sollten Arbeitgeber und Arbeitnehmer wissen. Arbeitgeber können sich an den Kosten für Tickets öffentlicher Verkehrsmittel im Linienverkehr ihrer weiterlesen
Scheinselbstständigkeit kann für Arbeitgeber teuer werden

Scheinselbstständigkeit kann für Arbeitgeber teuer werden

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Bauarbeiter, die im Wesentlichen ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen und kein Unternehmerrisiko tragen, sind abhängig beschäftigt, so ein Urteil des Landessozialgerichtes Hessen. In dem verhandelten Fall ging es um Nachzahlungen in Höhe von rund 100.000 Euro. Bauarbeiter, die im Wesentlichen weiterlesen
Elektronisch unterstützte Betriebsprüfung ist jetzt Pflicht

Elektronisch unterstützte Betriebsprüfung ist jetzt Pflicht

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Bei vielen Arbeitgebern klingelt spätestens alle vier Jahre die Rentenversicherung zur Betriebsprüfung. In jüngster Zeit wird in diesem Zusammenhang immer häufiger über die „elektronisch unterstützte Betriebsprüfung“ berichtet. Was es damit auf sich hat – und wie sich Arbeitgeber vorbereiten oder weiterlesen
Lebensversicherung: So werden die Erträge versteuert

Lebensversicherung: So werden die Erträge versteuert

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Wer nicht aufpasst, zahlt bei Gutschrift des Kapitals aus der Lebensversicherung womöglich zu hohe Steuern. Hier lohnt sich Gegenwehr. Die wichtigsten Infos im Überblick. Besteuerung von Erträgen aus einer Alt-Lebensversicherung Wer seinen Lebensversicherungsvertrag vor dem 1. Januar 2005 abgeschlossen hat, kann weiterlesen
Steuerfreie Inflationsprämie: 5 Tipps für die Praxis

Steuerfreie Inflationsprämie: 5 Tipps für die Praxis

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Die steuerfreie Inflationsausgleichsprämie hat sich in den letzten Monaten zum beliebtesten Gehaltsextra entwickelt. Kein Wunder: Arbeitgeber können ihren Beschäftigten relativ einfach bis zu 3.000 Euro steuerfrei überweisen. Hier fünf Tipps für den betrieblichen Alltag. Tipp 1: Antrittsgeschenk für Bewerber Möchte weiterlesen
Diese Voraussetzungen gelten für die Kettenschenkung

Diese Voraussetzungen gelten für die Kettenschenkung

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Bei einer Kettenschenkung werden die Freibeträge bei der Schenkungsteuer durch mehrfache Schenkungen optimal ausgenutzt. Doch ist sie auch bei Betriebsvermögen zulässig? Typisches Beispiel aus der Praxis Eine Mutter ist Alleineigentümerin einer Wohnung im Wert von 800.000 Euro. Diese Immobilie soll dem weiterlesen
Energetische Sanierung: Neue Musterbescheinigung für die Steuer

Energetische Sanierung: Neue Musterbescheinigung für die Steuer

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Wer sein Eigenheim energetisch sanieren lässt, kann sich eine Steuerermäßigung von bis zu 40.000 Euro sichern. Hierfür muss der ausführende Handwerksbetrieb seinen Kunden eine Bescheinigung für das Finanzamt ausstellen. Das Bundesfinanzministerium stellt hierfür aktualisierte Muster zur Verfügung. Beauftragen Privatkunden ein weiterlesen
Keine Hinzuverdienstgrenzen mehr für Rentner

Keine Hinzuverdienstgrenzen mehr für Rentner

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Viele ältere Menschen in Deutschland arbeiten und beziehen Rente. Vor allem Neben- und Minijobs sind im Rentenalter gern genutzt. Abzugsfrei war das Arbeiten im Ruhestand bisher allerdings nicht immer. Doch das hat sich zum 1. Januar 2023 geändert. Seitdem entfallen die weiterlesen
<strong>Steuerfreie Gutscheine für Mitarbeiter: Darf es mehr als einer sein?</strong>

Steuerfreie Gutscheine für Mitarbeiter: Darf es mehr als einer sein?

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Seit 2022 liegt die Freigrenze für steuer- und abgabenfreie Zuwendungen bei 50 Euro. In der Praxis stellt sich mancher Arbeitgeber die Frage, ob auch mehrere Gutscheine und/oder Geldkarten miteinander kombiniert werden dürfen, sofern die Freigrenze nicht überschritten wird? Die Antwort. weiterlesen
<strong>2023 keine Mehrwertsteuer auf PV: 12 Fragen und Antworten</strong>

2023 keine Mehrwertsteuer auf PV: 12 Fragen und Antworten

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Im Dezember wurden im Jahressteuergesetz neue Steuerspielregeln zur Mehrwertsteuer bei Photovoltaikanlagen (PV) beschlossen. Diese sind zum 1. Januar 2023 in Kraft getreten. Hier die Antworten auf zwölf häufig gestellte Praxisfragen rund um das Thema „PV Mehrwertsteuer“. Frage 1: Gibt es weiterlesen
Steuer-1x1 zur Differenzbesteuerung

Steuer-1x1 zur Differenzbesteuerung

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Die Differenzbesteuerung soll vermeiden, dass bei einem Wiederverkauf auf den selben Gegenstand nochmals in voller Höhe Umsatzsteuer berechnet wird. Das ist für Betriebe von Bedeutung, deren Tätigkeit darauf ausgelegt ist, Waren zu erwerben, um sie weiterzuverkaufen. Doch was gilt bei weiterlesen
Neue Steuerspielregeln 2023 zur Homeoffice-Pauschale

Neue Steuerspielregeln 2023 zur Homeoffice-Pauschale

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Sie sind Arbeitnehmer oder Unternehmer, arbeiten regelmäßig zu Hause, haben dort aber kein häusliches Arbeitszimmer? Stattdessen nutzen sie den Küchentisch oder eine Arbeitsecke im Wohnzimmer? Dann profitieren Sie auch 2023 von der Homeoffice-Pauschale. Die Homeoffice-Pauschale, die Arbeitnehmer als Werbungskosten und Unternehmer weiterlesen
Steuerfreie Geschenke: Für Mitarbeiter und deren Angehörige

Steuerfreie Geschenke: Für Mitarbeiter und deren Angehörige

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Arbeitgeber dürfen ihren Mitarbeitern Waren oder Dienstleistungen in Höhe von 60 Euro steuerfrei für ein besonderes persönliches Ereignis zuwenden. Gibt es mehrere persönliche Ereignisse in einem Jahr, dürfen mehrmals Aufmerksamkeiten von jeweils 60 Euro steuerfrei zugewendet werden. In den neuen weiterlesen
Steuerliche Behandlung von Weihnachtsgeschenken

Steuerliche Behandlung von Weihnachtsgeschenken

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Überreichen Arbeitgeber Mitarbeitern, Kunden oder Geschäftspartnern Weihnachtsgeschenke, sollten sie vorher wissen, wie solche Geschenkzuwendungen steuerlich zu behandeln sind. Das gilt. Geschenke an Mitarbeiter bis 50 Euro im Monat Sachzuwendungen an Mitarbeiter sind bis zu einem Bruttobetrag von 50 Euro im Monat weiterlesen
Erleichterter Zugang zu Kurzarbeit ins Jahr 2023 verlängert

Erleichterter Zugang zu Kurzarbeit ins Jahr 2023 verlängert

By Melanie Fussnegger, Allgemein, Kanzlei News
Die Sonderregeln zur Kurzarbeit sollen bis Sommer 2023 bestehen bleiben. Auch Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter sollen weiterhin Kurzarbeitergeld beziehen können. Der erleichterte Zugang zur Kurzarbeit soll auch in der Energiekrise weiter gelten. „Wir stehen in diesen schwierigen Zeiten weiter an der weiterlesen
<strong>Welche Stechuhr-Regeln Arbeitnehmer und Chefs ab sofort einhalten müssen</strong>
Angestellte müssen ihre Arbeitszeit erfassen, das entschied das Bundesarbeitsgericht im September. Aber bislang bestand viel Unsicherheit, wie das Urteil umzusetzen ist – da die schriftliche Begründung der Richter noch ausstand. Am Wochenende ist diese veröffentlicht worden. Für viele Arbeitgeber war weiterlesen
Zuzahlungen zur häuslichen Krankenpflege steuerlich absetzen

Zuzahlungen zur häuslichen Krankenpflege steuerlich absetzen

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Gute Nachricht für alle Steuerzahler, die zur ambulanten Pflege der Eltern Zuzahlungen leisten müssen. Selbst wenn die ambulanten Pflegeleistungen im Haushalt der Mutter oder des Vaters stattfinden, steht dem Kind unter bestimmten Voraussetzungen eine Steueranrechnung für haushaltsnahe Dienstleistungen nach Paragraph weiterlesen
Weihnachtsfeier und Co.: So sparen Sie Steuern

Weihnachtsfeier und Co.: So sparen Sie Steuern

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Weihnachtsfeier schon geplant? Auch ans Finanzamt gedacht? Vorsicht: Bei einer Weihnachtsfeier greifen die strengen steuerlichen Regelungen zur Betriebsveranstaltung. Doch man kann auch Steuern sparen. Bei der Weihnachtsfeier sitzt ein ungebetener Gast mit am Tisch. Die Rede ist vom Finanzamt. Denn bei einer Weihnachtsfeier weiterlesen
Keine Hinzuverdienstgrenzen mehr für Rentner

Keine Hinzuverdienstgrenzen mehr für Rentner

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Viele ältere Menschen in Deutschland arbeiten und beziehen Rente. Vor allem Neben- und Minijobs sind im Rentenalter gern genutzt. Abzugsfrei ist das Arbeiten im Ruhestand bislang allerdings nicht immer. Doch das soll sich zum 1. Januar 2023 ändern. Dann sollen Hinzuverdienstgrenzen weiterlesen
Nicht für jedes betriebliche Fahrzeug muss ein Privatanteil versteuert werden

Nicht für jedes betriebliche Fahrzeug muss ein Privatanteil versteuert werden

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Nutzt ein Unternehmer in seinem Betrieb mehrere Fahrzeuge, führt keine Fahrtenbücher und behauptet, dass ein Fahrzeug zu 100 Prozent betrieblich und zu null Prozent privat genutzt wurde, hat er beim Finanzamt schlechte Karten. Die Sachbearbeiter und Prüfer des Finanzamts argumentieren weiterlesen
Gebäudeabschreibung: Kürzere Nutzungsdauer möglich

Gebäudeabschreibung: Kürzere Nutzungsdauer möglich

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Vermieten Sie privat oder über Ihren Handwerksbetrieb eine Immobilie oder nutzen Sie eine eigene Immobilie für Ihren Betrieb? Dann dürfen Sie die auf das Gebäude entfallenden Herstellungs- oder Anschaffungskosten steuersparend abschreiben. Der Nachteil der Gebäudeabschreibung: Die Nutzungsdauer beträgt zwischen 33, weiterlesen
Dezember-Leasing-Modell steuerlich vor dem Aus?

Dezember-Leasing-Modell steuerlich vor dem Aus?

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Eine Leasing-Sonderzahlung im Dezember ist ein beliebtes Steuersparmodell bei betrieblich genutzten Fahrzeugen. Wird der Pkw in der Folgezeit jedoch deutlich weniger für betriebliche Zwecke genutzt, drohen Kürzungen beim Betriebsausgabenabzug. Dagegen lohnt sich jedoch Gegenwehr. Wer seinen Gewinn nach der Einnahmen-Überschussrechnung weiterlesen
Privat gekauft, im Betrieb gebraucht: So klappt der Vorsteuerabzug

Privat gekauft, im Betrieb gebraucht: So klappt der Vorsteuerabzug

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Wer sich im Jahr 2021 einen Gegenstand privat gekauft hat und nach Ablauf des Jahres 2021 festgestellt hat, dass der Gegenstand zu mindestens zehn Prozent für den Handwerksbetrieb genutzt wurde, hat ein steuerlich interessantes Wahlrecht. Von diesem kann auch nach weiterlesen
Fristverlängerung für die Grundsteuer-Feststellungserklärung

Fristverlängerung für die Grundsteuer-Feststellungserklärung

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Die Abgabefrist für die Grundsteuer-Feststellungserklärung soll bundesweit einmalig von Ende Oktober bis Ende Januar 2023 verlängert werden. Das haben die Finanzminister der Länder am 13.10.2022 entschieden. Nach der Finanzministerkonferenz am Donnerstag erklärte Bayerns Finanzminister Albert Füracker, mit der Verlängerung der weiterlesen
Umweltbonus für E-Autos aus steuerlicher Sicht

Umweltbonus für E-Autos aus steuerlicher Sicht

By kienerege_admin, Kanzlei News, Steuertipps
Der Umweltbonus für E-Autos wird in veränderter Form fortgesetzt und ab dem 1. Januar 2023 auf batterie- und brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge konzentriert. Hier die wichtigsten Infos zu den Änderungen und die Antwort auf die Frage, wie der Umweltbonus aus steuerlicher Sicht weiterlesen
Finanzämter sollen Aufschub bei Steuerzahlungen geben

Finanzämter sollen Aufschub bei Steuerzahlungen geben

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Auf Antrag sollen die Finanzämter fällige Steuerzahlungen großzügig stunden – und Verbraucher und Betriebe so entlasten. Hierzu fordert das Bundesfinanzministerium in einem Anwendungsschreiben auf. Auch eine rückwirkende Herabsetzung von Vorauszahlungen für 2022 soll ermöglicht werden. Die Finanzminister von Bund und weiterlesen
Elektronische Registrierkassen: Letzte TSE-Frist läuft am 31.12.22 ab
| Betroffen sind Unternehmen, die ihre elektronischen Aufzeichnungssysteme – hier: insbesondere elektronische Registrierkassen – noch nicht mit der vom BSI zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgerüstet haben. Die letzte Übergangsregelung lt. Art. 97 § 30 EGAO endet zum 31.12.22. | Im Visier stehen weiterlesen
Das Steuer-Einmaleins zur Photovoltaikanlage

Das Steuer-Einmaleins zur Photovoltaikanlage

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Schon bevor eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert ist, können Immobilieneigentümer Steuern sparen. Hier einige Steuerinfos und -tipps. Steuerersparnis schon im Jahr der Planung Steuern sparen lässt sich bereits in dem Jahr, in dem Sie die Installation einer Photovoltaikanlage planen. weiterlesen
Gewinnermittlung: Gegenstände steueroptimal abschreiben

Gewinnermittlung: Gegenstände steueroptimal abschreiben

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Wer aktuell an seiner Gewinnermittlung 2021 sitzt oder darüber nachdenkt, wie sich der Gewinn 2022 mindern lässt, kann auf geeignete Abschreibungsvarianten zurückgreifen. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Abschreibungsregeln. 1. LineareAbschreibung Bei der linearen Abschreibung werden die Anschaffungskosten über die weiterlesen
Hohe Hürden für Befreiung von der Belegausgabepflicht

Hohe Hürden für Befreiung von der Belegausgabepflicht

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Handwerksbetriebe, die eine elektronische Registrierkasse nutzen, müssen die Belegausgabepflicht im Rahmen der steuerlichen Kassenführung beachten. Das bedeutet: Es muss für jeden noch so kleinen Verkauf ein Beleg generiert und dem Kunden zur Mitnahme bzw. in elektronischer Form angeboten werden. Zwar weiterlesen
Investitionsabzugsbetrag: Die häufigsten Fragen

Investitionsabzugsbetrag: Die häufigsten Fragen

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Die gesetzliche Vorschrift zum Investitionsabzugsbetrag ist eines der letzten besonders effektiven Steuersparmodelle für kleine und mittelständische Betriebe. Diese Vorschrift erlaubt einen gewinnmindernden Betriebsausgabenabzug, ohne einen Cent ausgegeben zu haben. Das Bundesfinanzministerium hat kürzlich die Steuerspielregeln in einem Praxisschreiben neu vorgestellt. weiterlesen
Investitionsabzugsbetrag: Schon vor Kauf eines Fahrzeugs sparen

Investitionsabzugsbetrag: Schon vor Kauf eines Fahrzeugs sparen

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Unternehmer, die sich für ihren betrieblichen Fuhrpark einen neuen Wagen zulegen, können unter bestimmten Voraussetzungen bereits im Jahr der Planung die Hälfte der voraussichtlichen Investitionskosten als Betriebsausgaben abziehen. Ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofs erleichtert den Betriebsausgabenabzug im Planungsjahr. Grundsätzliches zum weiterlesen
BFH: Fälligkeitserfordernis bei Einnahmen-Überschussrechnung

BFH: Fälligkeitserfordernis bei Einnahmen-Überschussrechnung

By kienerege_admin, Allgemein, Steuertipps
Ermittelt ein Unternehmer seinen Gewinn nach der Einnahmen-Überschussrechnung, darf er die ans Finanzamt bezahlte Umsatzsteuer als Betriebsausgabe geltend machen. Der Bundesfinanzhof musste nun klären, unter welchen Voraussetzungen die zum Jahreswechsel bezahlte Umsatzsteuer noch als Betriebsausgabe für das abgelaufene Jahre berücksichtigt weiterlesen
Fehlerhafter Steuerbescheid: Was tun?

Fehlerhafter Steuerbescheid: Was tun?

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Erhält ein Steuerzahler seinen Steuerbescheid vom Finanzamt, sollte dieser nicht postwendend in der nächsten Schublade verschwinden. Es macht vielmehr Sinn, die Daten des Steuerbescheids mit den Angaben der Steuererklärung abzugleichen. Aus gutem Grund. Der Bund der Steuerzahler geht davon aus, weiterlesen
Einstellung von ukrainischen Geflüchteten: Steuer-IdNr wichtig

Einstellung von ukrainischen Geflüchteten: Steuer-IdNr wichtig

By kienerege_admin, Allgemein, Steuertipps
Viele Betriebe spielen mit dem Gedanken, Geflüchtete aus der Ukraine anzustellen. Doch gelten hier lohnsteuerlich besondere Spielregeln? Gelten bei der Einstellung von ukrainischen Geflüchteten lohnsteuerliche Besonderheiten? Nein. Wichtig ist, dass sich der ukrainische Arbeitnehmer in Deutschland eine Steuer-Identifikationsnummer besorgt. Zuständig weiterlesen
Ferien- und Nebenjobs: Das gilt bei der Lohnsteuer

Ferien- und Nebenjobs: Das gilt bei der Lohnsteuer

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Die Abiturprüfungen sind geschafft und die Semesterferien stehen vor der Tür. Viele Schüler und Studenten suchen deshalb aktuell nach Ferienjobs. Sollen Schüler oder Studenten in einem Betrieb angestellt werden, stellt sich die Frage, ob es lohnsteuerliche Besonderheiten gibt. Die Antwort weiterlesen
Dienstwagen versteuern: Was bei Homeoffice oder Kurzarbeit gilt

Dienstwagen versteuern: Was bei Homeoffice oder Kurzarbeit gilt

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
In einem aktuellen Schreiben stellt das Bundesfinanzministerium klar: Wird kein Fahrtenbuch geführt, ist der geldwerte Vorteil für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsplatz trotz Unterbrechungen für zwölf Monate zu ermitteln und zu versteuern. Wie Arbeitnehmer dennoch Steuern sparen können. In weiterlesen
Familieneigenheim steuerfrei erben: Wichtiges zur 10-Jahres-Frist

Familieneigenheim steuerfrei erben: Wichtiges zur 10-Jahres-Frist

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Versterben die Eltern und hinterlassen ihrem Kind das bisherige Familieneigenheim, fällt oftmals Erbschaftssteuer an. Doch zieht das Kind zeitnah in das Familieneigenheim ein und bewohnt es die nächsten zehn Jahre, ist die Erbschaft steuerfrei. Doch was passiert, wenn das geerbte weiterlesen
Minijobs werden 2022 steuerlich interessanter

Minijobs werden 2022 steuerlich interessanter

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Zum 1. Oktober 2022 soll die Minijob-Grenze von derzeit 450 Euro auf dann 520 Euro erhöht werden. Steuerfreie Gehaltsextras führen nicht zum Verlust des Minijob-Status. Die Bundesregierung will den gesetzlichen Mindestlohn zum 1. Oktober 2022 einmalig auf einen Bruttostundenlohn von zwölf Euro erhöhen. Das weiterlesen
Geglückte Familiennachfolge: Kinder übernehmen bei Rauch Papier
Wie ein Rottweiler Nachfolge-Spezialist das Spaichinger Traditionsunternehmen neu aufstellte Spaichingen/Rottweil. Marion und Elmar Kneer sind froh und dankbar. Froh, weil sich die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Familienunternehmens Rauch Papier durch die Beratung des Rottweiler Spezialisten Michael Kiener stark verbessert hat. Und weiterlesen
Betriebsfeiern und Steuern: Wichtiges zur 110-Euro-Grenze

Betriebsfeiern und Steuern: Wichtiges zur 110-Euro-Grenze

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Betriebsfeiern können schon mal teuer werden. Überschreiten die Kosten je Arbeitnehmer 110 Euro, drohen Nachteile bei der Lohnsteuer und beim Vorsteuerabzug. In der Praxis stellt sich vor allem die Frage, wie diese 110-Euro-Grenze ermittelt werden muss. Findet eine Feier für weiterlesen
Mobilitätsprämie auch für Selbstständige

Mobilitätsprämie auch für Selbstständige

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Die Mobilitätsprämie, die Steuerzahler erstmals seit 2021 beim Finanzamt beantragen können, zahlt das Finanzamt nicht nur an geringverdienende Arbeitnehmer, sondern kann auch an selbstständige Handwerker überwiesen werden. Das sind die Voraussetzungen. Bisher las man in den Medien immer davon, dass weiterlesen
Homeoffice-Pauschale auch für Arbeit am Wochenende

Homeoffice-Pauschale auch für Arbeit am Wochenende

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Arbeitnehmer bzw. Unternehmer dürfen für die Arbeit im Homeoffice in den Steuerjahren 2020, 2021 und voraussichtlich auch im Jahr 2022 eine Homeoffice-Pauschale als Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben abziehen, wenn sie zu Hause kein häusliches Arbeitszimmer nutzen, sondern am Schreibtisch oder am weiterlesen
Neue Steuererklärungsfristen 2020, 2021 und 2022

Neue Steuererklärungsfristen 2020, 2021 und 2022

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Der Entwurf des „Vierten Corona-Steuerhilfegesetzes“, der vom Bundestag dem Finanzausschuss übergeben wurde, sieht rückwirkend für das Steuerjahr 2020 und die Steuererklärungen der Jahre 2021 und 2022 neue Abgabefristen vor. Hier ein Überblick, wann das Finanzamt die Steuererklärungen erwartet. Neue Abgabefrist weiterlesen
Diese 13 steuerlichen Erleichterungen sind 2022 geplant

Diese 13 steuerlichen Erleichterungen sind 2022 geplant

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Wegen steigender Energie- und Spritpreise plant die Bundesregierung rückwirkend zum 1. Januar 2022 zahlreiche steuerliche Erleichterungen. Was genau in Arbeit ist? Hier ein Überblick. 1. Höherer Grundfreibetrag 2022 Im Entwurf des Steuerentlastungsgesetzes 2022 ist die Anhebung des Grundfreibetrags 2022 von derzeit 9.984/­19.968 weiterlesen
Firmenwagen: Bewertungsmethode rückwirkend ändern

Firmenwagen: Bewertungsmethode rückwirkend ändern

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Weil Sie mehr im Homeoffice arbeiten, nutzen Sie Ihr Geschäftsauto seltener für den Weg zu Arbeit? Dann kann es sich lohnen, die Versteuerung zu ändern. Das geht jetzt auch unterjährig. Wer seinen Dienstwagen privat nutzen kann, hat einen finanziellen Vorteil. Diesen weiterlesen
Finanzamt und Fahrtenbuch: Auf Leserlichkeit achten

Finanzamt und Fahrtenbuch: Auf Leserlichkeit achten

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Nutzt ein Unternehmer einen sehr teuren Firmenwagen, sollte das Fahrtenbuch besonders ordentlich geführt werden. Denn sind die Aufzeichnungen nicht plausibel oder wie in einem Urteilsfall nicht leserlich, drohen steuerlich negative Folgen. Nutzt ein Unternehmer seinen Firmenwagen auch privat und für weiterlesen
Handwerkerrechnung absetzen: Was das Finanzamt erlaubt

Handwerkerrechnung absetzen: Was das Finanzamt erlaubt

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Privatleute, die für Arbeiten in der selbst genutzten Immobilie einen Handwerker beauftragen, sollten die Rechnung gut aufbewahren. Die Arbeitskosten können unter bestimmten Voraussetzungen steuersparend in der Steuererklärung erfasst werden. Ein Steuerbonus bis zu 1.200 Euro pro Jahr ist möglich. Wer weiterlesen
Überstundenvergütung: Ermäßigter Lohnsteuersatz möglich

Überstundenvergütung: Ermäßigter Lohnsteuersatz möglich

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Bei der Auszahlung von Überstundenvergütungen müssen Arbeitgeber Lohnsteuer an das Finanzamt abführen. Werden die Überstunden mehrerer Jahre auf einmal abgegolten, können steuerliche Vergünstigungen greifen. Tarifermäßigung für Überstundenvergütungen mehrerer Jahre Werden Überstundenvergütungen für einen Zeitraum von mehr als zwölf Monaten ausbezahlt weiterlesen
Sonderausgaben: Achtung beim Absetzen von Kita-Gebühren

Sonderausgaben: Achtung beim Absetzen von Kita-Gebühren

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Kita-Gebühren steuerlich geltend machen? Das geht! Vorsicht ist allerdings geboten, wenn der Arbeitgeber einen Teil der Kosten übernimmt. Aufwendungen für die Betreuung des eigenen Kindes können grundsätzlich die Steuerlast senken. Zwei Drittel der Betreuungskosten, höchstens aber 4.000 Euro pro Kind, sind als weiterlesen
Nächste Schritte bei der Grundsteuerreform

Nächste Schritte bei der Grundsteuerreform

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Mit der öffentlichen Aufforderung zur Abgabe der Feststellungserklärung geht das Land die nächsten Schritte bei der Grundsteuerreform. Vom 1. Juli bis zum 31. Oktober 2022 können Eigentümer für ihre Grundstücke online die Feststellungserklärung abgeben. Die Umsetzung der Grundsteuerreform wird konkreter: Ab dem weiterlesen
Steuerrisiko: Wenn getrennte Paare ihre Immobilie verkaufen

Steuerrisiko: Wenn getrennte Paare ihre Immobilie verkaufen

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Wer eine erworbene Immobilie innerhalb von zehn Jahren mit Gewinn verkauft, wird vom Finanzamt zur Kasse gebeten. Es sei denn, die Immobile wurde ausschließlich selbst bewohnt. Eine steuerlich böse Überraschung droht jedoch, wenn die Eigentümer in Scheidung leben. Wie Betroffene weiterlesen
Homeoffice-Pauschale: Das können Sie absetzen

Homeoffice-Pauschale: Das können Sie absetzen

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News, Steuertipps
Arbeitnehmer und Unternehmer dürfen für die Steuerjahre 2021 und 2022 auch weiterhin Arbeit zu Hause als Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben abziehen. Antworten auf wichtige Fragen zur Homeoffice-Pauschale. Die Homeoffice-Pauschale ist eine befristete Steuererleichterung in der Corona-Pandemie. Arbeitnehmer und Unternehmer, die an weiterlesen
Überbrückungshilfe IV kann beantragt werden

Überbrückungshilfe IV kann beantragt werden

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Die neue Überbrückungshilfe IV des Bundeswirtschaftsministeriums kann ab sofort beantragt werden. Antragsberechtigt sind wie bisher Unternehmen mit einem coronabedingten Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent, Fixkosten können bis zu 90 Prozent erstattet werden.  Ab sofort können Unternehmen die neue Überbrückungshilfe IV weiterlesen
Was ändert sich 2022?

Was ändert sich 2022?

By kienerege_admin, Allgemein, Kanzlei News
Zum 1. Januar 2022 treten neue steuerliche und weitere Regelungen in Kraft – davon profitieren viele. Für wen lohnt sich das und wie genau? Für Alleinerziehende Höherer Entlastungsbetrag gilt unbefristetAlleinerziehende werden bei der Lohn- und Einkommensteuer entlastet – mit einem besonderen Freibetrag, weiterlesen
Gutscheine im Steuerrecht: Zum 1.1.2022 steigt die Freigrenze von 44 € auf 50 €
Ob als Geschenkidee, Werbemittel oder pragmatische Lösung bei pandemiebedingten Absagen für Reisen bzw. Veranstaltungen: Gutscheine sind flexibel einsetzbar und beliebter denn je. Nicht zuletzt werden sie auch von Arbeitgebern gern als „Incentive“ oder Mitarbeitermotivation genutzt. Durch das JStG 2020 (BGBl weiterlesen